Diana – Jägerin und Beute

Diana – Jägerin und Beute, Roman von Joy Packer

Joy Packer - Diana - Jägerin und Beute

„Wann wirst Du frei?“
Der eingerissene Umschlag läßt erkennen, daß der an ihre Stiefmutter gerichtete Brief diese Worte enthält.
Damit wird für Claire Hammond der Verdacht zur Gewißheit: Ihre ehemalige Freundin Vale, die jetzt mit ihrem Vater verheiratet ist, hat auch noch einen Geliebten. Es ist Jef, der Mann, in den sich Claire selbst verliebt hat.
Die Rivalität der beiden so grundverschiedenen Frauen stürzt alle Beteiligten in schwere Konflikte. Die sich abzeichnende Katastrophe scheint unabwendbar.
Leidenschaft, Haß, Sinnlichkeit und Gefühl bestimmen die Handlung dieses neuen Romans der beliebten Autorin, die mit ihrem Bestseller „Wie eine gläserne Wand“ Weltruhm erlangte. Joy Packer versteht es, die entscheidende Spannung in das Innere der Menschen zu legen, deren Schicksale sie schildert. So entwickelt sich eine Dramatik des Gechehens, die den Leser fasziniert und ihn erst auf der letzten Seite aus ihrem Bann entläßt.
(Verlagsbeschreibung/vwh)

Wilhelm Heyne Verlag
München
1975
ISBN 3-453-00197-4
224 Seiten

weitere Informationen / Zustand / Preis